Donnerstag, 23. August 2012

Feuchtigkeitsmasken im Test


Mit der Zeit und nach etlichen Beautyboxen haben sich bei mir einige Feuchtigkeitsmasken angesammlt. Habe es mir in den letzten beiden Wochen mal richtig gut gehen lassen und alle 2-3 Tage eine Maske ausprobiert. 
Feuchtigkeitsmasken gibt es ja wie Sand am Meer, aber leider trennt sich auch hier qualitätiv die Spreu vom Weizen....!
Habe Masken aus verschiedenen Preisklassen getestet und werde in der Review auf jede Maske einzeln eingehen und sie bewerten.
Natürlich wirken die Masken bei jedem Hauttyp anders und deshalb ist es möglich dass bei anderen bessere oder auch schlechtere Ergebnisse erziehlt werden.


So nun zu den einzelnen Produkten:


1) Murnauer - Feuchtigkeitsmaske mit Aloe-Vera und Gurkenextrakt 2x5ml (1,25€)


Die Feuchtigkeitsmaske mit den Wirkstoffen der Aloe Vera, erfrischendem Gurkenextrakt und beruhigendem Hamamelis gibt der Haut verlorene Feuchtigkeit zurück und beugt neuem Feuchtigkeitsverlust vor. Für eine strahlend frische, glatte und schöne Haut. Sehr gut hautverträglich. Dermatologisch getestet.





Mein Fazit

Die Maske hat eine grünliche Fabe und ist von der Textur her sehr cremig. Den Geruch würde ich als angenehm-frisch beschreiben. Sie ließ sich sehr gut verteilen, somit war ich mit dem Auftragen ruckzuck fertig :-)
Laut Herstellerangaben soll man die Maske ca. 15 Minuten einwirken lassen. Nach ca. 3-4 Minuten fing die Maske an anzutrocknen, leider stellte sich zudem ein leichtes brennen ein. Da es nur ein leichts brennen war und sich sonst keine weiteren Symptome zeigten, ließ ich die Maske 10 Minuten drauf. Die cremigen Reste ließen sich ganz einfach mit einem Wattepad entfernen. Aber selbst nach Reinigung des Gesichtes mit Wasser hatte ich immer noch dieses leichte brennnen. Nach ca. 10 Minuten setze dann ein Spannungsgefühl auf der Haut ein, dieses wurde erst weniger nachdem ich eine Feuchtigkeitspflege verwendet habe (ist schon irgendwie seltsam, das man nach einer Feuchtigkeitsmaske, die ja wie der Name schon sagt "Feuchtigkeit spenden soll", man danach noch eine Feuchtigkeitscreme verwenden muss, weil die Haut spannt). Erst danach ließ auch das brennen nach. 

Leider ist die Feuchtigkeitsmaske nichts für meine trockene, empfindliche Haut. Hatte sie ausgwählt weil sie von Ökotest als "gut" bezeichnet wurde und die Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt wurde. Aber wenn man die Inhaltsstoffe mal genauer ansieht wundert mich da nichts mehr (unter anderem sind Konservierungsstoffe enthalten, die allergieauslösend sind). 




2) Weleda Iris - erfrischende Pflegemaske 7 ml (2,95€)


Die Intensivpflege-Maske versorgt feuchtigkeitsarme Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit und fördert den Hautstoffwechsel. Extrakte aus Iriswurzelstock, Gurke, Birkenrinde und feine Pflanzenöle regulieren den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Die Maske erfrischt, belebt und verbessert die Hautelastizität. Ihre Haut sieht sofort strahlend frisch und erholt aus und fühlt sich seidig weich an.








Mein Fazit:

Die Maske befindet sich in einer für Weleda typische Tube, der Inhalt reicht für zwei Anwendungen. Sie hat eine cremige Konsistenz und eine weiße Farbe. Nach dem auftragen war die Creme allerdings fast durchsichtig, sodass man irgendwie immer das Gefühl hatte noch mehr nachschmieren zu müssen :-)
Sie fühlte sich sehr angenehm auf der Haut an und trocknete nach ca. 5 Minuten komplett an. Nach 15 Minuten habe ich sie mit Wasser und einem Abschminkpad entfernt. Diesmal musste ich aber etwas fester rubbeln, da sie wirklich stark angetrocket war. Diesmal hatte ich keinerlei Unverträglichkeiten, im Gegenteil, meine Haut fühlte sich sehr weich und geschmeidig an. Auch nach einer halben Stunde war kein Spannungsgefühl zu spüren (hatte aufgrund der ersten Maske schon die Feuchtigkeitscreme für alle fälle bereitgestellt), sodass ich diesmal keine Feuchtigkeitscreme verwenden musste.

Diese Maske hat von Ökotest das Siegel "sehr gut" erhalten und dem kann ich nur zustimmen. Meine trockene und empfindliche Haut war spürbar gepflegter und gut durchfeuchtet, dies war selbst noch am nächsten Tag zu spüren. 
Kann diese Maske ohne Bedenken weiterempfehlen.



3) Clarins - Masque Crème Anti-Soif 15 ml (5,24€)




Die Creme-Maske aktiviert die natürlichen Hydratationsmechanismen und begünstigt einen ausgeglichenen Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Trockenheitsfältchen werden geglättet, die Haut ist wieder angenehm geschmeidig, frisch und strahlend schön. 










Mein Fazit: 

Diese Maske ist ebenfalls weißlich und hat eine cremig-weiche Konsistenz. Denke die Maske reicht für 3-4 Anwendung je nachdem wie sparsam man sie aufträgt. Die Maske ließ sich sehr gut verteilen, sie ist auch nicht angetrocknet oder hat gebrannt. Vom Geruch her erinnert sie mich an Niveacreme, sehr dezent und frisch. Habe sie nach 10 Minuten abgemacht und festgestellt, das meine Haut fast die komplette Maske aufgenommen hat (das war bei den anderen Masken bis jetzt nicht so, die lagen nur wie "eine Maske" auf der Haut). Das Entfernen der Reste gestaltete sich als problemlos, da sie ja nicht wie andere Masken angetrocknet war. Denke man kann sie auch gut einmal die Woche vor dem schlafengehen als reichhaltige Nachtcreme verwenden.
Die Haut fühlt sich danach sehr weich und spürbar glätter und durchfeuteter an. Auch bei dieser Maske war eine es nicht nötig, danach noch eine weitere Pflege zu verwenden, habe sogar auf meine übliche Nachtpflege verzichtet.

Ganz tolle Maske, bin restlos begeistert. die ideale Pflege für gestresste, gereizte, empfindliche und trockene Haut. Werde sie mir auf jedenfall in der Orginalgröße nachkaufen. 
Dies ist für mich das Topprodukt in diesem Test!!!!



4) Decleor Paris - Masque Hydratant *Fine Fleur 15 ml ( 6€)


Diese reichhaltige Maske ist eine intensive Feuchtigkeitspflege der neuen Generation und kombiniert die Aquaporin-Technologie – begünstigt die Speicherung von Feuchtigkeit – mit einem pflanzlichen, vor negativen Umwelteinflüssen schützenden Wirkstoff.

Diese erfrischende und belebende Maske:
- entspannt und erfrischt die Haut (Extrakte aus Minze und Orangenblüte)
- versorgt die Haut kontinuierlich mit Feuchtigkeit (Extrakte aus Codium und wildem Stiefmütterchen)
- schützt vor negativen Umwelteinflüssen (Mikroproteine aus Moringa Oleifera).
Ätherisches Öl aus Néroli mit beruhigenden Eigenschaften intensiviert die Wirksamkeit der Pflege.



Mein Fazit:

Diese Maske ist vom Preis her eine der teureren Masken. Sie hat 15 ml Inhalt, das reicht ca. für 3-4 Anwendungen. Sie hat genau wie die anderen Masken eine cremige Konsistenz. Diese Maske hat einen tollen frischen Geruch. Die Farbe ist weiß, aber wie schon bei Weledamaske ist sie nach dem auftragen auf dem Gesicht fast durchsichtig. Nach ca. 10 Minuten war die komplette Maske bis auf ein paar wenige Reste am Kinn und Nasenspitze von der Haut aufgenommen, deshalb brauchte ich auch so gut wie nix entfernen. Habe die letzten Reste einfach mit warmen Wasser abgewaschen.
Die Maske war sehr leicht und man hat sie kaum auf der Haut gespürt. Das Hautgefühl war sehr angenehm, kein brennen oder jucken. Leider hat meine Haut danach etwas gespannt, sodass ich eine Feuchtigkeitspflege auftragen musste. 

Für die Haut die nicht so anspruchsvoll ist wie meine bestimmt die perfekte Maske. Werde sie aufbrauen, ist aber für mich kein Nachkaufprodukt.



Was benutzt ihr für Masken? Kennt ihr eine von meinen Masken, wenn ja wie findet ihr sie?
Freue mich über Kommentare.



Kommentare:

  1. Mit Clarins habe ich auch die besten Erfahrungen gemacht!
    Wenn der Preis nicht immer so ein riesen Loch in den Geldbeutel sprengen würde, würde ich die Pflege von Clarins immer kaufen!

    Schade mit der Decleor Maske :( Die habe ich auch noch hier liegen, aber mich noch nicht getraut zu testen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja die sachen von clarins kostens schon einiges, aber ich denke immer lieber ein hochwertiges produkt das gut für die haut ist als billige sachen die ich nicht vertrage. muss leider bei meiner haut immer aufpassen.
      Die decleormaske ist eigentlich gar nicht schlecht, nur eben bei meiner empfinflichen haut eher ungeeinget. kann doch sein das du damit viel besser zurrecht kommst :-)

      Löschen
  2. Danke für den Test!! Ich habe auch ganz trockene Haut... Und nahm dann auch immer die Murnauer Feuchtigkeitsmaske mit Aloe-Vera... und dachte das liegt an mir, dass das brennt :)

    Werde mal die Clarins-maske ausprobieren :)
    Also nochmal: vielen danke :D

    AntwortenLöschen
  3. :-) wie gesagt die weleda maske ist auch super... wenn du die clarins nicht verträgst versuch es mal mit der....!
    lg und ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen